Über Mich

Mein Name  ist Alexandra, ich bin 33 Jahre alt und lebe im wunderschönen Jossgrund im Main-Kinzig-Kreis.
Mein Interesse für Tiere und besonders Hunde hat sich schon recht früh entwickelt, da wir seit ich ein kleines Mädchen war, immer ausgewachsene Hunde aus dem Tierheim hatten. Insgeheim habe ich mir jedoch immer gewünscht einen Hund von Welpenalter an zu haben.

2008 bin ich dann nach Karlsruhe gezogen, um Biologie zu studieren. Hierbei habe ich u.a. auch viel über die Genetik gelernt. Leider war es während meines Studiums nicht möglich, einen Hund zu halten. Als ich 2012 wieder zurück in die Heimat gezogen bin, war schnell klar, dass ich mir nun meinen ersten eigenen Hund holen werde. Und 2014 wurde mein Traum endlich war... Nach langer Suche nach dem richtigen Hund und der richtigen Rasse, fiel im Mai 2014 die Entscheidung, dass ein Cane Corso bei mir einziehen soll. Zuvor hatte ich mich intensiv mit der Rasse beschäftigt und relativ schnell war klar, dass ich sowohl von den Charaktereigenschaften als auch vom äußeren Erscheinungsbild die richtige Wahl getroffen hatte. Eine Wahl, die ich bis heute nicht einmal bereut habe. 

Im Juni 2014 zog endlich mein erster Cane Corso bei mir ein – Torre. Durch Torre bin ich dann in die "Austellungs- und Zuchtwelt" gekommen und habe mich immer mehr mit dieser wundervollen Rasse und dem Thema Zucht beschäftigt. Seitdem ist meine Leidenschaft für diese majestätischen Hunde jeden Tag größer geworden und deshalb wurde schnell klar, dass es nicht bei einem Cane Corso bleiben wird und ich begann nach einer Hündin zu suchen. Im Sommer 2017 folgte nach 2 jähriger Suche Gianna. Ich hatte nie geplant eine "erwachsene Hündin" zu nehmen. Aber von der ersten Sekunde habe ich mich direkt in Gianna verliebt und als mir die Möglichkeit durch Ihren Besitzer angeboten wurde, Gianna zu behalten, habe ich dieses Angebot ohne mit der Wimper zu zucken angenommen. An dieser Stelle ein großes Dankeschön, dass mir mit dem Angebot Gianna zu behalten das Vertrauen und die Möglichkeit gegeben wurde, mit so einer wunderbaren und rassetypischen Hündin meinte Zucht aufzubauen.

 

Ich habe mich in den letzten Jahren immer mehr in diese Rasse verliebt. Somit wurde für mich relativ schnell klar, dass auch ich meinen Teil dazu beitragen möchte, diese wundervolle Rasse zu erhalten. Hunde zu züchten ist keine einfache Aufgabe, dessen bin ich mir bewusst. Auch ist die Verantwortung, die man hat, sehr sehr groß. Ich sehe mich aber dieser Verantwortung und Aufgabe absolut gewachsen und habe sowohl von meiner Familie als auch von Freunden die volle Unterstützung.
 
Aufgrund von zahlreichen Ausstellungsbesuchen bin ich viel herum gekommen und habe mir häufig mein eigenes Bild über die leider oftmals sehr unterschiedlichen Rassevertreter gemacht. Es ist sehr schade, dass es nach wie vor oftmals sehr unterschiedliche Typen dieser Rasse gibt. Viele Rassevertreter kommen dem Boxer oder Bullmastiff sehr nahe. Und auch wenn es den perfekten Hund bzw. Cane Corso nicht gibt, hoffe ich, dass in Zukunft eine einheitliche Linie entstehen wird, bei der man sowohl als Laie als auch Rassekenner sagen kann, das ist zu 100% ein Cane Corso.

Am 18.11.2017 hat Gianna Custodi Nos die Zuchtzulassung im CCI e.V./VDH bestanden. Seit Februar 2018 bin ich nun offizielle Züchterin im CCI/VDH/FCI unter dem Namen "Anima Del Sud". 

"Natürlich kann man ohne Hund leben, es lohnt sich nur nicht." (Heinz Rühmann)

Einer meiner besten Freunde, Kollege und die größte Unterstützung und Hilfe was die Zucht und die Rasse Cane Corso angeht, ist Melo. Daher möchte ich ihn an dieser Stelle auch kurz vorstellen: 

Mein Name ist Melo und ich bin gebürtiger Italiener aus Kalabrien (Süditalien). Ich hatte das Glück meine Kindheit in meinem Heimatort in Italien verbringen zu dürfen. Dort hatte ich zum ersten Mal Kontakt mit der Rasse Cane Corso.

Gegenüber unseren Hauses lebte ein Herr mit  2 großen Hunden - 2 Cani Corso. Ich erinnere mich noch ganz genau an den Moment als ich das erste Zusammentreffen mit seinen Hunden hatte. An diesem Tag rannten diese zwei mächtigen Cani Corso die Treppe des Hauses herrunter in Richtung Tor, sprangen an diesem hoch und knurrten und starrten mich an. Um ehrlich zu sein, in diesem Augenblick hatte ich wirklich Angst, dass sie es irgendwie schaffen über das Tor zu kommen. Gleichzeitig war ich aber so fasziniert, dass ich wie versteinert stehen blieb und sie bewunderte. Kurz darauf kam dann der Besitzer um die Hunde zu beruhigen.

...Ich fragte ihn was das für eine Rasse sei. "Il Cane Corso Italiano" war seine Antwort!

Der Mann erzählte mir, dass er schon immer diese noble Rasse hatte. Und die Leidenschaft zum Cane Corso besitzt heute noch sein Sohn, der immer paarweise 2 Cani Corso auf seinem Grundstück hat und ein sehr großer Liebhaber dieser Rasse ist. 

Mit dieser Begegnung fing also alles an. Im Laufe der Jahre habe ich in meiner Heimat immer wieder diese Hunde gesehen und bewundert. Später habe ich begonnen mich mit mehreren Leuten aus

meiner Heimat über die Geschichte des Cane Corsos zu unterhalten und mir wurde sehr schnell immer klarer, dass dies MEINE Rasse ist - ein Kulturerbe und Geschichte meiner Wurzeln! Was folgte waren viele Bücher über die Rasse und unzählige Besuche bei Cane Corso Besitzern und Züchtern.

Seit 2010 beschäftigte ich mich dann immer intensiver damit und schlussendlich wurde aus einem Hobby Leidenschaft, aus Leidenschaft Liebe und vor allem Stolz zu dieser Rasse! 

Für mich als Süditaliener aus einfachen Verhältnissen verankert diese Rasse alles was ich in mir trage. Daher werde ich ihr nie etwas schlechtes tun!

Natürlich ist es nicht immer leicht. Ich hatte viele Höhen und Tiefen und es werden in Zukunft sicherlich auch noch weitere kommen. Trotzdem versuche ich weiterhin mein Bestes für diese stolze, kraftvolle und edle Rasse voller Geschichte und Einzigartigkeit zu geben!

All Rights Reserved © 2021 Anima Del Sud. Erstellt mit Wix.com.